Nassgranulation

Dichte, staubfreie, kompakte Granulate.

Homogen verteilte Komponenten.

Ideale Extrusionseigenschaften.

Highshear-Granulation für staubfreie und kompakte Granulate aus Pulver

Das Nassgranulieren (auch Nassmischen) im Highshear-Mischer ist ein klassisches Verfahren zum Aufbau von Granulaten aus Pulver. Dieser Prozess kommt zur Anwendung, wenn eine schnelle Agglomeration zu relativ kompakten Granulaten gewünscht wird und die festen, vorgelegten Ausgangsstoffe über geringe eigene Klebeeigenschaften verfügen. Pulverförmige Stoffe, wie Vitamine, Spurenelemente und andere Nahrungsergänzungsmittel können in geeigneten Trägerstoffen auf die gewünschte Dosierung eingestellt und homogen gemischt werden. Aber auch flüssige Aktivstoffe, wie Enzyme, können mittels Nassgranulation in eine Matrix – zum Beispiel Stärke oder Cellulose – eingearbeitet und verteilt werden. Anschließend wird das nasse Granulat zu staubfreien Partikeln getrocknet.

Die so hergestellten Agglomerate/Granulate besitzen eine kompakte, ausgesprochen stabile Struktur mit einer höheren Dichte als Sprühagglomerate aus der Wirbelschicht. Sie sind gut fließfähig und verpressbar.

Alternativ dient die feuchte Masse auch als Ausgangsmischung für die Weiterverarbeitung zu Pellets mittels Niedrigdruck-Extrusion.

Die getrockneten Granulate oder Extrudate lassen sich mit einem anschließenden Coating vor äußeren Einflüssen (Feuchtigkeit, UV-Licht, …), schützen bzw. funktionalisieren (Freisetzungssteuerung, Farbbranding, Geschmacks-/Geruchsmaskierung und andere).

Der Prozess eignet sich ebenfalls zur Entstaubung von Pulvern. Hierbei werden Öle sehr schnell und homogen in die Pulver eingemischt. Anwendungsbeispiele hierfür finden sich unter anderem in Produkten für die Haarkosmetik.

Glatt bietet für dieses Verfahren Highshear-Granulatoren mit unterschiedlichen Batchgrößen zum Einsatz in der schüttgutverabeitenden Industrie.

Produkteigenschaften von Agglomeraten aus der Highshear-Nassgranulation im Überblick:

Staubfreie
Partikel

Kompakte
Struktur

Hohe
Schüttdichte

Gutes
Fließ­verhalten

Gute
Dosier­barkeit

Gute
Dispergier­barkeit

Gute
Löslichkeit

Breites
Korn­größen­spektrum

Ideale Eigenschaften
für Extrusion

Ein Produktbehälter wird mit Pulver beschickt und dieses zum Aufbau von Kohäsionskräften befeuchtet bzw. mit Schmelze besprüht. Die Flüssigkeit kann polar oder apolar sein und sollte die Pulveroberfläche anlösen können. Zur Verstärkung der Bindekraft wird ggfs. ein Binder zugesetzt. Die dosierte Verteilung der Granulierflüssigkeit über eine Sprühdüse sowie die gleichzeitige, kräftige mechanische Durchmischung aller Einsatzstoffe stellt eine gleichmäßige Verteilung aller Komponenten im Granulat sicher.

In Abhängigkeit des nachgeschalteten Siebes ist ein breites Korngrößenspektrum mit Partikelgrößen zwischen 0,1 mm und 10 mm möglich.

Produktbeispiele zur Nassgranulation

Stärke, Nassgranulation + Coating

Graphit, Nassgranulation

Eisen, Nahrungsergänzungsmittel, Extrusion

CoQ10, Extrusion

Haarfarbe, Extrusion

Der Prozess der Highshear-Nassgranulation im Detail

Pulverförmigen Partikeln wird in einem geschlossenen Behälter, der über Mischwerkzeuge und einen Zerhacker verfügt, eine Binderflüssigkeit zugeführt. Über entstehende Flüssigkeits- und Feststoffbrücken werden dichte Granulate gebildet.

Stabile, sehr dichte und kompakte Agglomerate aus Pulver mittels Highshear-Granulation

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden