Schlagwortarchiv für: Partikeltechnologie

Partikel-Design + Anlagenbau. Glatt au der ProPak Asia 2024

Eine perfekte Symbiose zur Herstellung von Schüttgütern mit maximaler Funktionalität für ihren Verwendungszweck. Bei Glatt gehen wir über das Gewöhnliche hinaus. Entdecken Sie das Zukunftspotenzial für IHRE Produktion. Tauchen Sie ein in eine Welt, in der Ihre Visionen von morgen schon heute Gestalt annehmen. Treffen Sie das Team von Glatt zur ProPak Asia 2024 in Bangkok, Thailand, am Stand U 09.

Sprühtrocknung versus Sprühgranulation

Welches Verfahren ist besser? Sollen flüssige Ausgangsprodukte in Schüttgüter überführt werden, wird sowohl das Verfahren der Sprühtrocknung als auch der Wirbelschichtsprühgranulation genutzt. Die Wahl der optimalen Technologie hängt davon ab, welche Partikeleigenschaften eingestellt werden müssen, um die spezifischen Anwendungen zu ermöglichen.

Treffen Sie das Glatt Team zur Vitafoods Europe 2024 in Genf am Stand L 173

Mit kurzer Time-to-Market von der Produkt- und Prozessentwicklung direkt in die Lohnfertigung oder zur eigenen Produktionsanlage. Profitieren Sie von gebündelter Expertise im Partikeldesign – vom ersten Machbarkeitsversuch, über das Scale-up, Masterbatch bis zur Validierung des Produktionsprozesses. Für nahezu jede Anforderung bietet Glatt passende Lösungen. Mit Glatt Prozesstechnologien optimieren und funktionalisieren Sie Ihre Produkte von Morgen schon heute! Besuchen Sie uns am Stand L173.

Partikel-Design + Anlagenbau. Glatt @ ChemProTech India 2024

Eine perfekte Symbiose zur Herstellung von Schüttgütern mit maximaler Funktionalität für ihren Verwendungszweck. Bei Glatt gehen wir über das Gewöhnliche hinaus. Entdecken Sie das Zukunftspotenzial für IHRE Produktion. Tauchen Sie ein in eine Welt, in der Ihre Visionen von morgen schon heute Gestalt annehmen. Glatt in Halle 1, Stand J07

Novel Foods Group und Glatt für neuen Biotech-Cluster in den VAE

Vereinbarung über den Beginn der Planung einer neuen 500 Mio. USD teuren Biotech-Produktionsstätte wurde unterzeichnet. Wir freuen uns sehr, an diesem Projekt teilzunehmen! Der Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung des natürlichen Süßstoffs Brazzein und der Verwendung in Produkten, die einen echten Zuckergeschmack bewahren, aber keine Blutzuckerspitzen bei Diabetikern verursachen

Partikel-Design + Anlagenbau. Glatt @ Anuga FoodTec

Februrar 2024: Entdecken Sie mit Glatt das Zukunftspotenzial für Ihre Produktion bei der Trocknung von Flüssigkeiten zu Pulvern und Granulaten mit definierten Eigenschaften. Profitieren Sie von der einzigartigen Kombination aus Technologie-Know-how für das Schüttgut-Partikeldesign und Anlagenbau aus einer Hand. Besuchen Sie uns auf der Anuga FoodTec – Stand 10.1 G 060.

Upscaling von Wirbelschicht-Wurster-Prozessen

5. März 2024 | 9:45 Uhr Hotel Leonardo Weimar. Merken Sie sich den Termin vor! Der Vortrag stellt ein von Glatt entwickeltes und etabliertes Upscaling-Konzept für Wirbelschichtprozesse mit Wurster-Konfiguration vor. Es ist für Beschichtungs- und Agglomerationsprozesse gleichermaßen geeignet. Das Konzept basiert auf thermodynamischen und strömungsmechanischen Grundprinzipien, die zu zuverlässigen Scale-up-Faktoren führen. Referenten: Dr. Sören E. Lehmann und Dr. Norbert Pöllinger, Glatt Pharmaceutical Services

Beschichtung kohäsiver Pulver mittels chemischer Gasphasenabscheidung im Wirbelschichtreaktor

5. März 2024 | 11:10 Uhr. Hotel Leonardo Weimar. Save the date! Der Vortrag stellt einen neuartigen Beschichtungsprozess vor, der auf chemischer Gasphasenabscheidung (CVD) beruht. Dabei werden feine, kohäsive Pigmentpulver mit dünnen Kohlenstoffschichten beschichtet. Anwendung finden diese Materialien in der Kosmetikindustrie und zeichnen sich durch außergewöhnliche visuelle Eigenschaften aus. Referent ist Dr. Christian Rieck, Glatt Ingenieurtechnik

Pulversynthese – Partikeldesign optimiert Batteriematerialien

Die Glatt Pulversynthese bietet ein vielseitiges Werkzeug für die Entwicklung und industrielle Fertigung innovativer Batteriewerkstoffe. Die hochflexible Technologie eröffnet die Möglichkeit, Anoden- und Kathodenwerkstoffe sowie Feststoffelektrolyte in nur einem Schritt herzustellen und zu veredeln. Der Schlüssel zur Wirksamkeit dieses Verfahrens sind die besonderen Bedingungen im pulsierenden Heißgasstrom.

Mit kurzer Time-to-Market von der Prozessentwicklung direkt in die Lohnfertigung

Die Kunden der Glatt Gruppe profitieren von gebündelter Expertise im Partikeldesign – vom ersten Machbarkeitsversuch, über das Scale-up, bis zur Validierung des Produktionsprozesses. Für jede Variante bietet Glatt passende Lösungen und realisiert bei Bedarf auch kundeneigene Verfahren. Über diesen Weg gelangen Neuprodukte insgesamt schneller von der Entwicklungsphase zur Marktreife.